Trinkwassertransportleitungsbau – ein Beispiel

Das Projektbeispiel zeigt den Bau einer Trinkwassertransportleitung aus PE 100, da 500, SDR 11. Die Verbindung der Leitungsrohre erfolgte zum Teil durch CNC-gesteuerte Heizelement- Stumpfschweißmaschinen, teilweise durch Heizwendel-Schweißmuffen. Die Verlegung erfolgte nach Bedarf im Horizontalspülbohrverfahren.

Der Bauauftrag beinhaltete ebenfalls die Montage von Gussformteilen und Armaturen DN 500 für Schieberkreuze und Einbindungen. Die Dichtheitsprüfung der 5 km langen Leitung erfolgte durch Kontraktionsverfahren nach W 400-2. Nach der Desinfizierung konnte die Leitung in Betrieb genommen werden.